Nachlese Coswiger Stadtfest 2017

Nun ist auch die 11. Tanz- und Musikmeile Geschichte und der Wettergott meinte es diesmal besonders gut mit dem Coswiger Stadtfest. Waren noch einige Tage zuvor Regen und einstellige Temperaturen vorhergesagt, so konnten die rund 20.000 Besucher an allen drei Tagen ohne Niederschlag und mit Werten um die 20 Grad ein ausgelassenes Fest feiern.
Das Wichtigste vornweg – sicherheitstechnisch gab es keine Probleme, die aufgestockten Einsatzkräfte von der Security, Sanitätsdienst und Polizei mussten nur zu Kleinigkeiten ausrücken. Doch das „Mehr“ an Sicherheit kostet auch mehr Geld – Geld, was durch Sponsoren, Autohändler, Standbetreiber und Fahrgeschäften eingenommen werden muss, damit das Fest mit seinen fünf Musikbühnen auch weiterhin kostenfrei für die Besucher bleiben konnte. Und gerade auf diesen Bühnen haben wir als Organisatoren gemeinsam mit den Bühnenbetreibern wieder mehr Geld investiert als in den Vorjahren, damit der Charakter der Tanz- und Musikmeile nicht verloren geht. Für die Kritiker lohnt sich an dieser Stelle ein Vergleich der Programme der letzten Jahre, um festzustellen, dass die Verknappung an musikalischen Angeboten nur eine gefühlte Wahrnehmung ist.

weiterlesen hier


Das Gelände des Stadtfestes hat sich in den letzten drei Jahren nicht mehr groß verändert. Das war in den Jahren vor der „1000-Jahr-Feier“ von Brockwitz anders. Da wurde teilweise bis zur Dresdner Straße oder auf Fläche bis an den Kreisverkehr gefeiert. Letzteres ist durch die abgeschlossene Bebauung der Hauptstraße nicht mehr möglich. Und für die Fläche zwischen Kreuzung Wettinplatz / Ravensburger Platz und der Dresdner Straße fehlen schlichtweg die passenden Bewerbungen von Gastronomen, Händlern oder Bühnenbetreibern, obwohl die Standgebühren im Vergleich zu anderen Festen in der Region noch relativ niedrig und kaum angestiegen sind.
Bereits im letzten Jahr sind wir dazu übergegangen, aus inhaltlichen, aber auch aus finanziellen Gründen auf die „großen“ Stars zu verzichten und wir denken, dass es der richtige Weg ist, wenn dafür wieder mehr Vereine und Akteure aus Coswig und Umgebung eine Auftrittsmöglichkeit bekommen. Nichtsdestotrotz freuen wir uns natürlich über Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik, um die Tanz- und Musikmeile auch in Zukunft attraktiv zu gestalten.
Doch bevor die TuMM in altbewährter Form im Jahr 2019 wieder stattfindet, feiern wir nächstes Jahr vom 14.-16. September im Stadtzentrum das 21. Sächsische Landeserntedankfest in Verbindung mit dem Stadtfest. Nähere Informationen dazu sind ab Herbst auf unserer Website www.erntedankfest-coswig.de sowie in der lokalen Presse zu finden.
Zu guter Letzt bedanken wir uns bei allen Sicherheitskräften für ihre Arbeit, bei den Händlern & Bühnenbetreibern für ihr Mitwirken, bei den Sponsoren für ihre Unterstützung, bei den zahlreichen Gästen für ihren Besuch und ganz besonders bei allen Anwohnern für das Aushalten von drei Tagen Lärm und Party im Stadtzentrum!

Das Organisationsteam




Weitere News zum Stadtfest Coswig:



zurück zur Auswahl


http://www.walze-coswig.dehttp://www.howden.comhttp://www.ip-industrie-partner.de/pages/de/startseite.phphttp://www.wbv-coswig.dehttp://www.nehlsen.comhttp://www.stadtwerke-elbtal.de
https://www.kaufland.dehttps://vertretung.allianz.de/michael.lauschhttp://www.sparkasse-meissen.dehttp://www.wab-coswig.dehttp://www.die-fahrrad-kette.dehttp://www.tw-coswig.de/http://www.oppacher.dehttp://www.gfc-drives.com/de/




551 Tage bis zum Start 2019



Bereits jetzt vormerken:
21. Landeserntedankfest in Coswig vom 14.-16.09.2018!.


Landeserntedankfest Coswig












Das Wetter in Coswig